Die Mittelalter-Truppe 2018 so aktiv wie noch nie!

(Text: Martin Wegmann)


ZWINGLI













Am 1. Januar 1519 trat Huldrych Zwingli die Stelle als Leutpriester am Grossmünster in Zürich an. Daraus entwickelte sich die Reformation in dieser Stadt. Zum 500-Jahr-Jubiläum des Anlasses wurde 2018 der bis jetzt teuerste Schweizer Spielfilm gedreht.


2012 war ein gutes Dutzend der Mittelalter-Truppe unter Präsident Peter Boller bei den Drehs von „Die Schweizer“ („Schlacht am Morgarten“ und „Hans Waldmann“) engagiert. Es war für alle ein grossartiges, nicht zu missendes Erlebnis!


Der Zwingli-Film war nun die Möglichkeit für die Einen das Filmgeschehen nochmals zu erleben und für die „Neulinge“ Neues zu entdecken. Es war für alle wieder ein grossartiges Erlebnis (Drehtage Februar bis April 2018). Der BVG stellte 8 Personen: Miriam Derungs, Beat Stamm, Tobias Loder, Daniel Zeeb, Denis Schwald, Peter Kummli, Hanspeter Stephan, Martin Wegmann. Zudem begleitet von einigen Mitgliedern des anverwandten Seehaufens. Einige hatten 4 bis 6 Drehtage, Peter Kummli aber z.B. deren 20. Kinostart des Films war am 17. Januar 2019.

https://www.zwingli-film.com



DER LETZTE RITTER VON HOHENRÄTIEN

Seit Oktober 2017 wird vom Ragazer Filmer Rolf Hösli die Sage „Cuno von Hohenrätien“ der „Letzte Ritter von Hohenrätien“ verfilmt. Mit ihrem Personal und Ausrüstung wird dieses Projekt von der BVG.-Truppe sehr intensiv unterstützt. Die Dreharbeiten sind noch nicht abgeschlossen und werden Frühjahr 2019 fortgesetzt. Der Film sollte im Frühsommer 2019 beendet sein. Grösserer Bericht folgt im nächsten Jahr.

Mehr Infos, Trailer und Fotos unter:

https://www.rolfhoesli.com/news/





Bilder zu den Filmdrehs: